Mobile Computer - Notebooks

Ein Laptop ist ein tragbarer, mobiler Computer. Nach der Einführung des Begriffs Notebook durch Toshiba Ende der achtziger Jahre setzte sich auch der Begriff Notebook durch, welches mittlerweile als Synonym für Laptop verwendet wird.

Der erste Laptop ist der GRiD Compass 1100, der 1979 entworfen, 1982 jedoch erst zum ersten Mal verkauft wurde. Im Jahre 1984 und 1985 erschienen Laptops wie der Data General One oder der Portable 8810/25 von Nixdorf, welcher damals 8000 Deutsch Mark kostete. Jedoch wurde der Preis durch die immer kleiner werdenden Bauteile von Computern und der immer billiger werdenden Produktion später deutlich gesenkt. Für ein Mittelklasse-Notebook muss man heute noch etwa 700 Euro zahlen.

Das besondere an Notebooks ist, dass sie in der Regel über ein sogenanntes Touchpad verfügen, welches eine Steuerung ohne Maus ermöglicht. Das Touchpad erkennt aufgrund der Bewegung eines Fingers des Anwenders auf dessen Oberfläche in welche Richtung sich der Maus-Cursor bewegen soll.

Mittlerweile gibt es auch robuste Notebooks im Handel, welche extremen Wetterbedingungen standhalten sollen, resistent gegenüber Wasser sein sollen und auch nach wiederholtem Fallenlassen keine Schäden davontragen soll. Diese Geräte werden vor Allem von Institutionen, die außerhalb des Büros im Einsatz sind, wie zum Beispiel Polizei, Militär oder Landvermessern, verwendet.

Die Größe der Notebooks kann mitunter stark variieren. So bieten einige Anbieter seit Kurzem sogenannte Netbooks an, welche lediglich eine Bildschirmgröße von 10 Zoll aufweisen und deshalb sehr klein und gut transportabel sind. Es gibt jedoch auch noch häufig Laptops mit einer Bildschirmgröße von 13, 15 und 17 Zoll. Auch noch größere Notebooks werden angeboten. Die Bildschirme haben dabei meist das Format 16:10.

Die Stromversorgung von Notebooks läuft in der Regel durch Akkus. So muss ein Laptop nach mehrstündiger Benutzung immer wieder an die Steckdose gehängt werden, damit sich dieser Energiespeicher wieder auflädt. Eine nicht sehr verbreitete aber mögliche Variante der Stromversorgung ist der Betrieb durch Solarzellen.

Bekannte Hersteller von Laptops sind Dell, Toshiba, Hewlett Packard, Acer, Fujitsu Siemens, Sony, Samsung, LG, Lenovo oder auch Apple. Dabei stellen jedoch die wenigsten Anbieter ihre Notebooks selbst her.